elisabeth memleb
frauenärztin
kaiserwall 17
45657 recklinghausen
tel: 02361 184466
fax: 02361 185713
 
Osteoporose
 
Die Osteoporose (v. griech. osteos „Knochen“ und lat. porus „Öffnung“) ist ein übermäßiger Abbau der Knochensubstanz und -struktur mit erhöhter Bruchanfälligkeit, der das ganze Skelett betrifft. Die Krankheit ist daher auch als Knochenschwund bekannt.
Voraussetzung für unsere Knochenstabilität ist ein normaler Knochenstoff- wechsel und eine ausreichende Knochenmasse. Die Knochenmasse erreicht normalerweise bis zum 30. Lebensjahr ihr Maximum und nimmt dann langsam wieder ab.
Durch den Abbau und die Verformung der Wirbelsäule und der Wirbelkörper kommt es zu dem typischen Kleinerwerden mit Bildung eines Buckels.
Zur Diagnose wird die Knochendichtemessung herangezogen. Die Messung der Knochendichte zur Früherkennung ist keine Leistung der gesetzlichen Kassen.
Bei Interesse oder Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter.
 
die praxis
notdienst